Tüv Süd News-Ticker

TÜV SÜD: SAUBERE SCHEINWERFER SCHAFFEN SICHT

Besitzer von Autos mit Xenonlicht müssen sich nicht darum scheren: Um verschmutzte oder von Schnee bedeckte Scheinwerfer kümmert sich bei ihnen die Scheinwerferreinigungsanlage (SRA). Auch bei einigen wenigen, vornehmlich älteren Fahrzeugen mit Halogenscheinwerfern sind die Fahrer dank der gleichen Ausrüstung fein raus. Alle anderen müssen selbst Hand anlegen und für Durchblick beim Licht sorgen.

EMPFINDLICHE TEILE

Bestimmte Teile des Autos lassen sich scheinbar nicht verbessern. Die Funktion des Scheibenwischers gehört in diese Riege. Seit seiner Erfindung 1903 durch die US-Amerikanerin Mary Anderson beruht das Prinzip der Scheibenreinigung darauf, eine Gummilippe über das Glas zu ziehen und das Wasser zu entfernen (US-Patent Nr. 743801). Wird das Wischerblatt allerdings beschädigt, sind Schlieren die Folgen. Die Sicht schwindet. „Förmlich Gift für den Scheibenwischer ist es, ihn als Eiskratzer einzusetzen“, warnt Eberhard Lang von TÜV SÜD. Deshalb sollten Autofahrer nach frostigen Nächten vor dem Start die Windschutzscheibe vollständig von Eis und Eisresten befreien.

ÖL IM MINUS

Wenn die Temperaturen in den Minusbereich sinken, werden Autofahrer mit typischen Winterproblemen konfrontiert: vom Nicht-Anspringen des Autos bis hin zu angefrorenen Türen. „Ein paar Probleme stehen auf der Hitliste ganz oben“, weiß Philipp Schreiber von TÜV SÜD in München, „aber mit etwas Umsicht und Kenntnis lassen sich diese Tücken meistern.“